Neu in 2017: der 10. Jubiläums-Krimi - "Das schwarze Schaf" und "Blutsgeschwister" laufen weiter gut

Beitrag vom 14.02.2017

krimi-2-2

Wunderbar - 2017 ist mit einer guten Idee für den zehnten Jubiläums-Krimi von Hesse/Wirth gestartet. Ich habe eben Seite 36 gesehen .... - :-) - es läuft also. Der Titel ist noch nicht ganz sicher, der Emons-Verlag denkt über unseren Vorschlag nach. Sicher ist: 2005 hieß der Erstling von Hesse/Wirth "Das Dorf" (weil uns unser Markenzeichen, der Tier-Titel, in letzter Sekunde gestrichen wurde) im fiktiven Nest Bislich-Büschken. Es ging um Raubgräberei. Jetzt, zum Jubiläum, kehren wir an den Anfang zurück. Nummer zehn soll den Kreis örtlich schließen. Es wird komödiantisch und spannend und herzlich, haben wir beschlossen, wenn Dörfler auf Städter treffen. Ende Oktober soll das Buch erscheinen.
"Das schwarze Schaf" vom Niederrhein hat die regionale Krimi-Szene begeistert, können wir beim Rückblick 2016 feststellen. Vom Erscheinungstermin bis jetzt ist die Resonanz stark, klar, nicht anhaltend hoch, wie zu Beginn, aber die Nachfrage bleibt. Etliche neue Lesungen sind in der Pipeline. Auch Hesses Solo "Blutsgeschwister" hat sich hochgerappelt. Erst war's nicht so einfach, die Geschichte ist anders, überregional, und das gewohnte Duo trat nicht auf. "Blutsgeschwister" musste Überzeugungsarbeit leisten, ist ein Langläufer geworden. 2016 war das Jahr mit dem Doppelpack - also zwei erschienene Krimis aus seiner Feder mit jeweils sehr unterschiedlichem Zuschnitt. Ein gutes Jahr für Hesse/Wirth.

Zurück zu den Neuigkeiten